Anruf: 0664 339 82 79

Vereinbaren Sie Ihr Beratungsgespräch
von Frau zu Frau!

Dr. med. Andrea Rejzek

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Oberärztin am Landesklinikum St. Pölten



Plastische Chirurgen schuld am Boom für Brustvergrößerungen?

Die klassische Brustvergrößerung mit Implantaten ist ein Eingriff der natürlich viele Befürworter aber auch Gegener hat. In Venezuela ist Hugo Chavez einer der prominentesten Gegener der Brustvergrößerung. Aber auf der anderen Seite glaube ich, dass sich die Frauen in Venezuela einen Deut drum scheren was Hugo Chevez denkt und will, denn die imagebewusste Bevölkerung von Venezuela zeigte sich auch unbeeindruckt von der Rezession und der grassierenden Inflation im Land. Schönheitsoperationen sind dort eine Selbstverständlichkeit.

Der Markt für plastische Chirurgie boomt obwohl das Land sich in der Krise befindet. Kreditangebote zur Finanzierung dieser Eingriffe, wie Brustvergrößerung und Fettabsaugung findet man auf großen Plakaten in fast jeder U-Bahn-Station.

In einem kürzlichen TV-Interview klagete Chavez die plastischen Chirurgen an, dass Sie den Frauen mit kleinen Brüsten suggerieren dass nur große Bruste normal sind ….
Gemäß Veröffentlichungen der Gesellschaft für plastische Chirurgen in Venezuela, lassen sich 40.000 Frauen jedes Jahr die Brust vergrößern. Auch schlagen sich Venezuelas Frauen in internationalen Schönheitswettbewerben sehr gut und es wird angenommen das dies auch ein Grund für die hohe Anzahl der Brustvergrößerungen bei Frauen wie Du und ich in diesem Land ist.

“Es ist nie eine Frage es nicht zu tun, sondern wann und wie wir es tun. Wir alle wollen unseren Körper so schön wie möglich gestalten”, sagte Helen Patino, ein 37-jährige Ex-Model, das seine erste Brustvergrößerung mit 21 Jahren und die dritte vor etwa drei Monaten hatte.

Dass aber die plastischen Chirurgen in Venezueala der einzige Grund sind, dass die Frauen im Vergleich zu anderen Ländern besonders häufig sich die Brüste vergrößern lassen, halte ich für übertrieben und ein bißchen für eine Hexenjagd!?



Hinterlasse eine Antwort

*